Schaufensterpuppen von More Mannequins

Auf dem Markt gibt es Dutzende Modegeschäfte. Kunden wissen natürlich guten Service und hohe Produktqualität zu schätzen. Damit sie aber ausgerechnet vor Ihrem Laden stehen bleiben und reingehen, müssen Sie sie erst auf Ihr Schaufenster aufmerksam machen. Wir präsentieren Ihnen 3 Tipps, wie Sie ein 0815-Schaufenster in einen Blickfang verwandeln.

Ein stimmiges Konzept

Die einzelnen Kleidungsstücke sollen nicht nur zu der jeweiligen Saison, sondern auch zueinander passen. Wählen Sie einen Stil und ein Farbschema, dem Sie treu bleiben.  Kunterbunte Kombinationen machen einen kitschigen Eindruck. Komplementärfarben finden Sie mithilfe eines Farbkreises. Es ist auch wichtig, Schaufensterpuppen aus der gleichen Linie zu wählen.  Bei der Auswahl setzen Sie auf Stimmigkeit mit der Kollektion und eine Mischung aus statischen und dynamischen Posen.

Schaufensterpuppen von More Mannequins
Copyright: More Mannequins

Alles mit Maß

Es ist unmöglich, alles auf einmal zu zeigen. Das ist auch nicht die Aufgabe eines guten Schaufensters. Machen Sie eine vernünftige Auswahl der Kleidungsstücke. Auch die Anzahl der Mannequins soll  der Größe des Schaufensters angepasst werden. Es muss vor allem ästhetisch aussehen.

Es war einmal… – Storytelling im Alltag

Schon seit jeher hört und erzählt man gerne Geschichten. Genau darum geht es im sog. Storytelling und Sie können es zu Ihren Zwecken sehr gut nutzen. Erzählen Sie mithilfe von Mannequins und Dekorationen eine Geschichte, die die Blicke Ihrer potentiellen Kunden auf sich zieht. Fragen Sie sich dabei, welche Emotionen die Komposition vermitteln soll und was Sie damit bewirken wollen. Kunden kaufen doch nicht nur Waren, sondern auch (oder vor allem) Botschaften, die hinter dem Produkt stecken.