Mit den richtigen Autoreifen die Fahrsicherheit erhöhen

Jedes Fahrzeug sollte über die passenden Autoreifen verfügen, sodass entsprechend die Fahrsicherheit jederzeit im Straßenverkehr gewährleistet werden kann. Die Reifen sind dabei die wichtigste Verbindung von der Fahrzeugkarosserie zur Straße und sollten daher auf keinen Fall unterschätzt werden.

Den richtigen Reifen zur jeweiligen Jahreszeit

Autoreifen mit dem richtigen ReifenprofilZuerst ist es dabei einmal von großer Bedeutung, das für jede Jahreszeit und Wetter die passenden Autoreifen (Winterreifen und Sommerreifen) verwendet werden. Zu den Unterschieden von Winter- und Sommerreifen gehört zuerst einmal, dass die Winterreifen ein tieferes Reifenprofil als die Sommerreifen aufweisen. Vom Gesetz ist zwar nur eine Profiltiefe von 1,6 Millimetern vorgeschrieben, in den meisten Fällen weisen die Winterreifen aber ein Reifenprofil ab 4 Millimetern auf, wohingegen Sommereichen eine Profiltiefe von 1,6 bis 3,0 Millimeter aufweisen. Dieses tiefere Profil sorgt dabei auch auf nassen und verschneiten Straßen für einen guten Grip der Reifen. Ebenfalls sollte noch die Gummimischung der Winter- und Sommerreifen als Unterschied benannt werden. Bei den Winterreifen ist das Gummi so gewählt, dass dieses durch die tieferen Temperaturen weder hart noch spröde wird, wie es bei den Sommerreifen der Fall wäre. Dafür ist die Gummimischung der Reifen für den Sommer für höhere Temperaturen ausgelegt, sodass diese auch an heißen Sommertagen einen hohen Grip bieten. Letztlich sollte noch benannt werden, dass die Winterreifen meist mit 0,2 bis 0,3 Bar weniger Luft aufgepumpt werden sollten. Auf diese Weise wird das gewischt des Autos auf eine größere Reifenfläche verteilt, was neben den tieferem Profil ebenfalls den Grip verbessert.

Genauso wichtig, wie die Wahl der passenden Bereifung, ist der Zustand der Autoreifen. Diese dürfen auf keinen Fall zu sehr abgefahren sein, um im Straßenverkehr verwendet werden zu können. Vor allem Sommerreifen (mit denen meist schneller gefahren wird) nutzen sich im Laufe der Jahre immer weiter ab. Durch diese Abnutzung verschwindet mit der Zeit das Reifenprofil, sodass der Grip des Autoreifens negativ beeinflusst wird. Vor allem in engen Kurzen kann der Wagen somit schneller ausbrechen. Zudem können die abgefahrenen Reifen dazu führen, dass der Bremsweg des Autos erheblich länger wird, sodass das Fahrzeug in einer Notsituation mitunter nicht mehr rechtzeitig zum Stehen kommt. Aus diesem Grund sollte die Profiltiefe der Autoreifen jedes Jahr geprüft werden, bevor diese montiert werden.

Wer sich die passenden Autoreifen für sein Fahrzeug kaufen möchte, kann sich unter anderem in einem Fachgeschäft beraten lassen. Hier ist es jedem Kunden gleich möglich, sich die gekauften Reifen auf sein Auto montieren zu lassen. Eine andere Möglichkeit ist der Besuch auf der Webseite Oponeo.de. In diesem Shop können recht einfach die richtigen Reifen ausgesucht und bestellt werden. Die Auswahl ist riesig und die bestellten Reifen werden zügig ausgeliefert. Oponeo zählt bereits seit 2001 zu den führenden Reifenhändlern in Europa und kann dabei auf über 1 Mio zufriedene Kunden verweisen.

Foto: graphic79 / 123RF Stock Foto