Die richtigen Katzentransportboxen

katzenboxEtliche Katzen auf dieser Welt hassen sie und verschwinden wenn sie sie nur sehen. Gemeint sind Katzentransportboxen! Die Katze assoziiert mit ihr meist unangenehme Dinge wie die Autofahrt oder den Besuch beim Tierarzt. Jedoch gehört eine Transportbox für Katzen in jede Grundausstattung eines Katzenhalters fast zwingend dazu. Nicht nur um ihr Kätzchen auf Reisen mitnehmen zu können sondern vielmehr auch um sie sicher zum Tierarzt transportieren zu können. Nicht nur wenn sie wirklich krank ist, sondern regelmäßig zu anstehenden Untersuchungen.

Der Besuch beim Tierarzt

Auch wenn selbst der Routinebesuch beim Tierarzt für die meisten Katzen ein höchst unerfreuliches Ereignis ist, so sollte man es als verantwortungsvoller Katzenhalter seinem Tier so angenehm wie möglich machen. Eine schöne und gemütliche Katzenbox ist dafür sicherlich schon mal ein Anfang. Ihre Katze sollte sich in ihr wohl fühlen und sie sollte genügend Platz darin haben. Wenn der Tierarzt nicht gleich um die Ecke praktiziert ist genug Bewegungsfreiheit für die Katze sicherlich zu empfehlen. Des Weiteren sollte die Transportbox möglichst stabil sein um allzu aufgeregte Katzen um ausbrechen zu hindern. Je nachdem wie Sie die Katze transportieren möchten , sollte es Möglichkeiten zum Tragen und bei Fahrten mit dem Auto Möglichkeiten zur sicheren Befestigung geben. Letzteres ist enorm wichtig, denn sollten Sie z.B. plötzlich scharf bremsen müssen, so wird es nicht nur brandgefährlich für das Tier sondern auch für Sie selber. Ein durch das Auto fliegende Katzenbox kann nicht nur tödlich für die Katze sondern auch für alle anderen Insassen des Fahrzeugs werden.

Der Traditionelle: Katzenboxen aus Hartplastik

cat carrier photoTraditionell sind Katzenboxen aus Hartplastik mit abnehmbarem Gitter. Diese gibt es in verschiedenen Größen erhältlich. Von kleinen und günstigen Boxen bis hin zu XXL Transportboxen, welche eigentlich für Hunde gedacht sind, aber durchaus auch genug Bewegungsfreiheit für agile Stubentiger bieten. Diese Boxen sind je nach Preisklasse auch hervorragend für den Transport im Auto, oder bei besonders hochwertigen Boxen, auch für den Transport per Flugzeug geeignet.

Für den Besuch beim Tierarzt eignet sich aus insbesondere die Modelle mit Caprio. Bei diesen Modellen ist das Top abnehmbar und bieten dem dem Tierarzt auch bei besonders ängstlichen Katzen die Möglichkeit für gundlegende Untersuchungen problemlos an sie heranzukommen, auch wenn sie partout nicht aus der Box kommen mag.

Katzentragetaschen: Die Alternative für Unterwegs

Eine Weitere Möglichkeit sind so genannte Tragetaschen für Katzen. Diese sind besonders für den Transport zu Fuß oder in öffentlichen Verkehrsmitteln geeignet. Sie ist besonders weich und gemütlich für die Katze und kann wie eine Tasche einfach umgehängt werden. Nachteil ist jedoch, dass sie nicht besonders stabil ist und nicht so einfach zu reinigen ist wie eine Box aus Kunststoff.

Der Klassiker: Der Katzenkorb

Als Klassiker bietet sich der Transportkorb aus z.B. Weiden an. Diese sehen unglaublich schick aus und bilden in jeder Wohnung einen optischen Glanzpunkt. Allerdings sind sie eigentlich eher nicht so besonders geeignet für längere Transporte. Sie lassen sich zudem nicht besonders gut reinigen. Vorteil, neben dem Aussehen ist, dass sie von manchen Katzen auch gerne als Schlafplatz genutz werden.

Der Effektive: Faltbare Katzenboxen

Haben Sie zu Hause wenig Platz und möchten Sie die Katzentransportbox schnell und platzsparend verstauen? Dann sind die faltbaren Katzenboxen sicherlich eine Alternative. Sie sind halbwegs gemütlich und stabil und lassen sich gleichzeitig schnell wieder zusammenklappen und so überall schnell wieder verstauen. Allerdings sind sie nur eingeschränkt für den Transport im Auto geeignet.

 

Entscheiden Sie welches die richtige Katzenbox für Sie und Ihr Tier ist. Jede Variante hat seine eigenen Vor- und auch Nachteile. Wichtig ist bei allen, dass Sie Ihr Tier sicher und möglichst bequem von A nach B transportieren können und alleine das schon nicht zur Tortur für die Katze wird.

Fotos:   DavidMartynHunt Flickr; cynoclub / 123RF Stockfoto

Related Post